HOME
Vorherige Seite

Dozenten


Riki von Falken

Contemporary

 

 

 

RIKI VON FALKEN arbeitet seit 1981 als Tänzerin und Choreographin in Berlin.
Studienaufenthalte in New York nutzte sie um die Arbeit von Merce Cunningham,
Trisha Brown, Jennifer Muller und Stephen Petronio kennen zu lernen.
Seit 1989 produzierte sie 14 abendfüllende Stücke mit dem Hebbel Theater, dem Theater am Halleschen Ufer (HAU), der Akademie der Künste, dem Radialsystem, dem Dock 11 und den Uferstudios als ihren wichtigsten Kooperationspartnern in Berlin als auch im südostasiatischem Raum.
Ihre Stücke wurden in USA, Kanada, UK, Tschechische Republik, Ungarn, Rumänien, Italien, Israel, Brasilien, Kamerun, Malaysia, Philippinen, Vietnam und Neuseeland gezeigt.
2010 und 2011 entwickelte sie als Gastchoreographin in Kuala Lumpur (Malaysia)
und Christchurch (NZ) zwei neue Stücke.
Die Zusammenarbeit mit dem Tänzer Naim Syahrazad aus KL entwickelte sich während ihres Arbeitsaufenthaltes an der Hochschule der Darstellenden Künste (Aswara). Daraus entstand 2012 das vielbeachtete Duett ECHO. IT'S JUST A TEMPORARY THING.
2016 entstand mit der zeitgenössischen Videokünstlerin Nguyen Trinh Thi aus Hanoi die Arbeit LAUNDRIES IN HANOI.


UNTERRICHT:
Seit Mitte der Achtziger leitet sie Trainingsklassen und workshops für Modernen und Zeitgenössischen Tanz.
Bei den Berliner Festspielen machte sie während des 'Theatertreffens 2002' den Workshop 'Die Reduzierung der Bewegung oder wie aus wenig viel wird'.
Oktober 2002 bis Januar 2003 war sie im Rahmen des Steirischen Herbst in Graz Trainingsleiterin und choreographische Assistentin bei Reinhild Hoffmann.
Seit 2006 ist sie freie Mitarbeiterin an der Präha Akademie für Tanzpädagogik in Düsseldorf.
November 2007 folgt sie dem Lehrauftrag an der Hochschule für Schauspielkunst 'Ernst Busch' Abt. Tanz.
Anfang des Jahres 2010 unterrichtete Riki von Falken auf Einladung des Goethe Institutes und der Hochschule der Darstellenden Künste, ASWARA in Kuala Lumpur drei Monate Zeitgenössischen Tanz und Choreographie in Malaysia.
Weitere Workshops in Zusammenarbeit der Goethe Institute während ihrer Gastspiele:
2010 Neuseeland mit der Southern Light Dance Company in Christchurch. Footnote Dance Company in Wellington und an der New Zealand SCHOOL of DANCE.
2011 Neuseeland mit der Southern Light Dance Company.
2012 Kamerun /Yaounde.
2013 Malaysia / Kuala Lumpur, Penang.
Brasilien / Fortaleza, Salvadore de Bahia.

 

 

 

DOCK 11
Montag
Contemporary
Mittelstufe
19.30 - 21.00 Uhr
DOCK 11 Saal1