HOME
Zu den Workshops

Workshops


         
04. bis 05.11.2017 Kreisende, schwingende und rhythmische Bewegung und der Innen- und Außenraum  
mit Manuel Finke  
10.00 bis 15.00 Uhr im DOCK 11 Saal1  

 Kreisende, schwingende und rhythmische Bewegung und der Innen- und Außenraum

Kreisende, schwingende und rhythmische Bewegung und der Innen- und Außenraum


Kennst du das Gefühl, so in deiner Bewegung zu sein oder so in dem Gefühl, das dein Tanz hervorruft, dass es am Ende der Performance scheint, als wärst du in einem Vakuum und alles wäre gerade an dir vorbeigezogen?

In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit der Frage, wie du dich vollkommen der Bewegung hingeben kannst, gestalten kannst und wie dabei trotzdem dein Innenraum mit seinen Gefühlen, Bildern, Empfindungen und Muskelbewegungen mit dem Außenraum, in dem du dich bewegst, verbunden bleibt.
Wir lernen, die innere Bewegung auf das Außen zu übertragen und wir lernen, dass der Außenraum auf unser Inneres und unsere Bewegung reagiert und sich in seiner Beschaffenheit verändert, mal dichter und mal leichter wird, mal weiter und mal enger. Das nutzen wir, um uns dadurch wieder in unser Inneres führen zu lassen. So entsteht ein Pendeln, ein Schwingen zwischen den Polen Innenraum und Außenraum, Innenbewegung und Außenbewegung.
Wenn wir in der Bewegung nur einen der beiden Räume wahrnehmen, kann die Bewegung zu innerlich oder zu äußerlich sein und wir sind wie in einem Vakuum. Wenn wir bewusst die beiden Pole Innen- und Außenraum verbinden, entsteht ein ganz neuer, dritter Raum, in dem sich beides verbindet und durch den ein authentischer, lebendiger Ausdruck möglich wird.

Um gezielt an der Verbindung der Räume zu arbeiten, setzen wir die Atmung und die Stimme ein. Wir stellen fest, dass sich die Bewegung des Körpers nach dem Atem richten kann, der Atem aber auch auf die Bewegung des Körpers reagiert. Die Atmung ist der Mittler zwischen den Räumen, kommt von innen nach außen und strömt wieder von außen nach innen. Die Stimme ist die hörbar gewordene Ausatmung und durch ihren Einsatz geraten die Räume in Schwingung.
Die in diesem Workshop genutzten Bewegungsformen entstammen der Arbeitsweise nach Schlaffhorst-Andersen. Wir arbeiten mit den universellen Bewegungformen:
- kreisende Bewegung, die sich immer auf einen Mittelpunkt bezieht
- schwingende Bewegung, die sich immer zwischen zwei Polen abspielt und
- rhythmische Bewegung, die sich nach dem Atemrhythmus Einatmung-Ausatmung-Atempause oder dem Bewegungsrhythmus Zusammenziehung-Dehnung-Lockerheit richtet und durch die wir unseren individuellen Rhythmus finden.
Durch diese Bewegungen verbinden sich der Innen- und Außenraum und wir bemerken, wie beide Räume einander bedingen und wir sie durch unsere Bewegung formen.


Termin: 04.11./05.11., 10.00-15.00 Uhr
Ort: Dock11, Kastanienallee 79 / 10435 Berlin, Saal 1
Kosten: 80€
Anmeldung oder Fragen: manuel.finke@yahoo.com

 
Teilnehmerzahl begrenzt
 
 

 

 

Workshops

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an:

orlando@dock11-berlin.de