HOME
         
POOL SHINE I NEW YORK TRACES  
07.09.2016 Filme von Yvonne Rainer, Phill Niblock, Yoshiko Chuma, Henry Hills
 
FESTIVAL 19.30 Uhr im DOCK 11  

POOL SHINE I NEW YORK TRACES

POOL SHINE I NEW YORK TRACES

Filmvorführungen am 07. September 2016, um 19.30 Uhr

DOCK 11, Kastanienallee 79, 10435 Berlin

Ticketreservierung: ticket@dock11-berlin.de, 030-35120312

Tickets: 8.- Euro
 

 


Mit einer Einführung von Yoshiko Chuma

Zu Beginn der 60er bricht das Judson Dance Theater in New York mit den Regeln des Balletts und des Modern Dance; und trifft gleichzeitig auf das experimentelle New Yorker Underground Cinema. Bewegungs- und Bildmaterial entspringt dem Alltag – fragmentarisch, unaufgeregt oder spielerisch zu Collagen montiert. POOL widmet einen Abend den film-choreographischen Experimenten der New Yorker Szene und folgt den Spuren der Avantgardebewegungen der frühen 60er Jahre bis in die 80er hinein.

Gezeigt werden unter anderem die Filme „Annie“ von Phill Niblock, „Trio Film“ von Yvonne Rainer, „The girl can’t help it“ und „Champing a bit“ von Yoshiko Chuma sowie „Money“ von Henry Hills.
Darüber hinaus bietet eine Ausstellung während der Festivaltage weiterführendes Material.

Foto: Film Still aus "Trio Film " von Yvonne Rainer

 

Eine Veranstaltung im Rahmen von POOL 16 INTERNATIONALES TanzFilmFestival BERLIN www.pool-festival.de

POOL wird gefördert vom Regierenden Bürgermeister Berlin, Senatskanzlei Kulturelle Angelegenheiten.

 

  

 

 

------------------

 

POOL 16 INTERNATIONALES TanzFilmFestival BERLIN

 
08. + 09. September / POOL 16 Filmprogramm, jeweils 19.30 Uhr
10. September PEARLS 16 Artist Prize um 19.30 Uhr

 

Die 10. Edition von POOL präsentiert eine Auswahl faszinierender Tanzfilmproduktionen aus aller Welt und wird zum Treffpunkt Kreativschaffender aus Tanz, Film sowie der Fashion- und Werbeszene. Die Jury von POOL 16 kuratiert aus allen Einreichungen ein dreitägiges Filmprogramm und verleiht am letzten Abend den PEARLS Artist Prize.

 

Jury: Hiroko Tanahashi, Elizabeth Markevitch, Sarah Möller, Arnd Wesemann, Wibke Janssen
Produktion: DOCK 11
Produktionsleitung: Sarah Möller
Textarbeit, Übersetzung, Assistenz: Denise Czerny
Moderation: Lisa Oettinghaus
Pressearbeit: Katja Karouaschan
Hospitanz: Mariia Pyylampi
Technik: Asier Solana
Vorführung: Emese Csornai
Grafik: Katja Karouaschan
Foto: Barbara Dietl

------------------

POOL SHINE I NEW YORK TRACES
Dance and Film in New York 1960-80

07. September 2016, 19.30 h
Tickets: 8 €
DOCK 11, Kastanienallee 79, 10435 Berlin
ticket@dock11-berlin.de, 030/35120312

With an indroduction of Yoshiko Chuma

In the early 1960s in New York Judson Dance Theater breaks the rules of ballet and modern dance while interlacing with the experimental New York Underground Cinema. Material for movement and pictures originates of everyday life – fragmentarily, unpretentiously or playfully assembled in collages.
POOL dedicates one evening to the film-choreographic experiments of the New York scene and follows the traces of the avantgarde movements from the early 60s to 80s. Amongst others Yvonne Rainer’s „Trio Film“ with Steve Paxton and Becky Arnold, „Annie“ by Phill Niblock, „The Girl Can’t Help It“ and „Champing a bit“, as well as Henry Hills’ „Money“ will be screened; some will be presented for the very first time in Europe. In addition an exhibition will offer further material during the festival days.

Photo: Film still from Yvonne Rainer's "Trio Film"

 



 

 

VERANSTALTUNGEN


-----------------------------------------------------------