HOME
         
aswebegin, Performance // Lecture  
05.02.2016 Litů Walkey und Weld Company 2013 // Gabriele Brandstetter und Anne Schuh (in englischer Sprache)
 
PERFORMANCE/LECTURE 19.00 Uhr im DOCK 11  
  beteiligte Künstler: Lito Walkey / Weld Company  

aswebegin, Performance // Lecture

aswebegin, Performance // Lecture

Spieltermine im DOCK 11:


aswebegin –  Performance / Lecture: 
Litó Walkey und Weld Company 2013
Gabriele Brandstetter und Anne Schuh (in englischer Sprache) 

am 05. Februar 2016, um 19.00 Uhr
 

DOCK11, Kastanienallee 79, 10435 Berlin

Die Veranstaltung ist kostenfrei. Eingeschränkte Platzkapazität!
Wir bitten um eine Reservierung unter: ticket@dock11-berlin.de, 030-35120312

"We are strangers in the now“. So kommentiert die Performerin Kajsa Sandström ,aswebegin‘, eine Choreografie, die Litó Walkey zusammen mit der Weld Company 2013 entwickelt hat. Die Performance, die auf performativen Anweisungen basiert, zeigt Überlagerungen von Bewegungserinnerungen und erprobt De/Synchronisierungsprozesse zwischen den Tänzern und in Bezug auf das Publikum – ein ständiges Austarieren zwischen verschiedenen Zeiten. Zusammen mit Gabriele Brandstetter und Anne Schuh werden Walkey und die Performer erforschen, wie die verabredeten zeitlichen Abläufe und das unvorhersehbare rhythmische Geschehen spezifische Qualitäten von Bewegung entstehen lassen.

Konzept / Choreografie: Litó Walkey
Tanz/Performance: Weld Company 2013, 
Robin Dingemans, Sybrig Dokter, Marie Fahlin, Noah Hellwig, Sandra Lolax, Kajsa Sandström / http://company.weld.se
Kostüm: Erik Annerborn
Licht: Ronald Hessman / Asier Solana


Die Veranstaltung findet statt im Rahmen von „DE/SYNCHRONISIEREN? Leben im Plural“, 2. Jahrestagung des DFG-Schwerpunktprogramms 1688 „Ästhetische Eigenzeiten. Zeit und Darstellung in der polychronen Moderne“, 4. – 6. Februar 2016, ICI Berlin und DOCK 11

Programm:
www.ici-berlin.org
www.aesthetische-eigenzeiten.de/

Konzept und Organisation: Gabriele Brandstetter, Kai van Eikels, Anne Schuh, Institut für Theaterwissenschaft, Freie Universität Berlin
Koordination des SPP „Ästhetische Eigenzeiten“:
 Michael Gamper und Michael Bies, Leibniz Universität Hannover, Deutsches Seminar

In Kooperation mit dem ICI Berlin

Dank an Weld Stockholm /http://company.weld.se und Anna Koch

Gefördert von: 

 

              

  


 



 

 

VERANSTALTUNGEN


-----------------------------------------------------------