HOME
         
in\TWO SOLOS  
17. bis 20.07.2014 von Jorge Morro und Norbert Servos
 
TANZ 20.30 Uhr im DOCK 11  
  beteiligte Künstler: Jorge Morro, Norbert Servos  

in\TWO SOLOS

in\TWO SOLOS

Spieltermine im DOCK 11:

Vorstellungen 17., 18., 19. und 20.07.2014, jeweils 20.30 Uhr

Ein geteilter Abend mit 2 Tanzsoli

Tickets: 15 EUR, ermäßigt 10 EUR

 
Zwei Soli zum gleichen Thema: die Angst vor dem Alleinsein, dem Verlassenwerden. Einmal aus weiblicher, einmal aus männlicher Sicht. Was beiden gemeinsam ist: Sie müssen ihr altes Ich überwinden, um einen neuen Anfang zu finden. In ihrer Verzweiflung flüchten die Darsteller in immer neue Situationen: ein imaginäres Speed Dating ohne Gegenüber, das Erträumen des idealen Partners, die Zerstörung des Brautkleids der Ex-Frau – aus Rache für's Verlassenwerden. Scheitern als Chance.


Not Coming Back


Eine Frau allein in einem Raum: wie Anna Magnani in Rosselinis berühmtem Film „Die menschliche Stimme“ nach Jean Cocteau. Sie wartet, doch ihr Partner kommt nicht. Wieder und wieder kehrt sie in diesen Raum zurück. Wie ein Tier im Käfig bewegt sie sich, verloren in  ihren Erinnerungen, Träumen, Alpträumen. Schließlich muss sie sich eingestehen, dass sie verlassen wurde. Ein neuer Anfang.

Choreographie: Jorge Morro
Tanz: Silvia Ventura
Foto: Jolanda Darbyshire
 

DRESSED TO KILL

Ein Mann im zerfetzten Brautkleid seiner Frau. Er tanzt, spricht, singt, schreit – manchmal träumt er. Am Ende ist es nur das Drama seines gekränkten Egos. How can we know who we are if there is nobody. Nobody. Talking into the wind. Standing at the coast talking  to the clouds, the waves, the sand. - No, we don't have to like the reply. But there has to be one. - Can you imagine how big it is out there? How unbelievable big? Can you imagine you scream and there is nothing, not even the echo of your own voice?

Choreographie: Norbert Servos
Tanz: Jorge Morro 
Foto: Jolanda Darbyshire


Gefördert von Kunstraad Groningen und Bezirksamt Pankow von Berlin, Amt für Weiterbildung und Kultur, FB Kunst und Kultur, produziert von DanceLab Berlin und Grand Theater Groningen.

 

      




 



 

 

VERANSTALTUNGEN


-----------------------------------------------------------