HOME
         
PREMIERE WE  
29. bis 31.05.2014 ein Tanzstück von Shai Faran
 
TANZ 20.30 Uhr im DOCK 11  
  beteiligte Künstler: Shai Faran  

WE

WE

Spieltermine im DOCK 11:

Vorstellungen 29., 30., und 31.05.2014, jeweils 20.30 Uhr


Stell dir die enorme Abweichung im Ausdruck vor, die aus der unterschiedlichen Positionierung deines Kopfes im Verhältnis zu deinem Körper resultiert. Nun überlege dir, du hättest keinen Kopf. Stelle dir jetzt vor, du hättest einen Kopf, der aber nicht mit deinem Körper verbunden ist, sondern vielmehr irgendwo anders im Raum, irgendwo anders auf der Welt weilt. Was bestimmt die Art und Weise wie wir Dinge wahrnehmen - was gibt es und was gibt es nicht? Wie können kleine, subtile Veränderungen so große Unterschiede bewirken im Hinblick auf die Art wie wir Dinge sehen? Veränderungen unserer eigenen Position, Veränderungen der Möglichkeiten uns im Raum zu bewegen, etwas zu berühren, wohin wir schauen, was passiert ist und was danach passieren wird... Wie sehr sind die Auswirkungen dieser Veränderungen von unseren Wahrnehmungsgewohnheiten vorbestimmt, wie sehr sind sie veränderlich und offen für die Übersetzung des Zuschauers?

WE setzt sich mit der Intention des Tänzers und der Auffassung des Publikums von dem, was es sieht, auseinander. Es ist ein Stück über Körperausdruck, Kommunikation, Interpretation und fünf tanzende Frauen.

Idee und Choreographie: Shai Faran
Tanz: Aya Steigmann, Nitzan Ledermann, Naama Ityel, Tea Harryson und Shai Faran
Foto: Bart Greitens

Tickets: 15.- Euro / 10.- Euro erm. 


Imagine the huge difference of the expression that comes from different positioning of your head in relation to the body. Now think that you don’t have a head. Now think that you have a head but it’s not connected to the body, but rather your head is somewhere else in the room, or in the world. What defines more the way that we perceive things - what is there or what is not there?
How do small and subtle changes make a huge difference on the way that we see things. Changes in the way that we position ourselves, changes in the way that we use the space, how do we touch and where, where do we look, what just happened before, what will happen after... How much of the affect of those changes is decided by the way that we are used to see things and how much is changeable and open to the watcher’s translation.

WE deals with the dancer's intention and the audience's perception towards what he sees. Its a dance about body expressions, communication, interpretation and five dancing woman.

Idea and choreography: Shai Faran
Dance: Aya Steigman, Nitzan Lederman, Naama Ityel, Tea Harryson and Shai Faran
Photo: Bart Greitens

 

    
 



 

 

VERANSTALTUNGEN


-----------------------------------------------------------