HOME
         
GASTSPIEL About Strange Lands and People  
05. bis 06.12.2013 Tanztheaterproduktion von Joshua Monten an der Schnittstelle zwischen Tanz und Gebärdensprache
 
TANZ 13.00, 20.30 Uhr im DOCK 11 Theater  
  beteiligte Künstler: Joshua Monten  

About Strange Lands and People

About Strange Lands and People

Spieltermine im DOCK 11:

5. Dezember 2013, 13:00 Uhr anschl. Publikumsgespräch
5. Dezember 2013, 20:30 Uhr  anschl. Publikumsgespräch
6. Dezember 2013,13:00 Uhr  anschl. Publikumsgespräch
6. Dezember 2013 20:30 Uhr anschl.Publikumsgespräch

„About Strange Lands and People“ ist eine Tanztheaterproduktion auf der Schnittstelle zwischen Tanz und Gebärdensprache, die sowohl für hörende sowie nicht hörende Zuschauer zugänglich ist. Kurze, wiederholte Gebärdengespräche mutieren zu einer Reise durch die Wechselfälle des Zusammenlebens. Mit den Händen fängt es an. Schattierungen und Nebenbemerkungen häufen sich. Andere Körperteile lassen sich nicht davon abhalten, mitzumachen. Der Sicherheitsabstand wird geringer. Emotionen wallen auf. Aus Verständnis wird Streit, der in die Erotik führt und schliesslich zur Leere führt: Weil alles schon gesagt ist und doch noch einmal gesagt werden muss.

Tanztheaterproduktion von Joshua Monten
Konzept, Choreographie: Joshua Monten
TänzerInnen: Derrick Amanatidis, Ariel Cohen, Simone Detig, Nicky Vanoppen
Kostüme: Kathy Brunner
Beleuchtung: Mirjam Berger
Gebärdensprach-Coaching: Brigitte Schökle Staerkle, Nadine-Sara Lüthi
Administration: Dominique Cardito
Produktion: Verein Tough Love
Photograph: Christian Glaus, Sabine Majer
Video: Tae Peter - TP Video Production
Graphic Design: Marion Allon/lurelure

Eintritt: 12 €, 8 € (ermässigt)
Für die Schulvorstellungen: 6 €.

http://focusfive.tv/?tribe_events=about-strange-lands-and-people-3

www.joshuamonten.com


Förderer Pro Helvetia, Schweizer Kulturstiftung; Kultur Stadt Bern; SWISSLOS/Kultur Kanton Bern; Migros Kulturprozent; Stanley Thomas Johnson Stiftung; Ernst Göhner Stiftung; Burgergemeinde Bern; SIS – Schweizerische Interpretenstiftung; Tanzhaus Zürich; Tanzzentrale Nürnberg; Bayerischer Landesverband für zeitgenössichen Tanz.

 

 

 


Derrick Amanatidi
Der griechisch-australische Tänzer Derrick Amanatidis studierte an der Victorian College of the Arts in Melbourne, Australien und war der allererste Empfänger des Mictham Dowd Foundation Scholarship. Seit seinem Studiumabschluss arbeitet er mit zahlreichen Choreographen wie Miguel Gutierrez, Garry Stewart (Australian Dance Theatre), Phillip Adams (BalletLab), Shelly Lasica, Lee Serle, Lars Dahl Pederssen, Antony Hamilton, Byron Perry, Raewyn Hill (DanceNorth) und Opera Australia. In Europa war er auf Tournee mit den Produktionen „Cantatatanz“ von Nico & the Navigators, „Nachrichten“ von Micha Purucker und „Don’t Move“ von Modjgan Hashemian. Letzteres, ein Tanzstück über das Tanzverbot in Iran, wurde in vielen europäischen Städten gezeigt, darunter im Tanzhaus Zürich.

Ariel Cohen
Ariel Cohen übersiedelte 2010 von Amerika nach Europa, kurz nach dem Abschluss ihres MFA-Studiums in Tanz an Smith College. Sie arbeitet mit zahlreichen Choreographen an beiden Seiten des Atlantiks, darunter Nir de Volff/Total Brutal, Jadi Carboni, Christopher Williams, Micha Purucker und Tino Sehgal. Sie war 2011 in einer weltweit übertragenen Werbung von Levi’s und 2012 den Sommer lang an der (d)OCUMENTA (13) in Kassel als Performerin zu sehen. Als Mitleiterin der Tanzkompanie „slipperyfish dance“ erhielt sie mehrere Auszeichnungen und zeigte ihre Choreographien in mehrere US-Bundesstaaten. Sie war Dozent an der Universitäten Smith College, Amherst College, Keene State College und Mount Holyoke College und unterrichtet gegenwärtig an der Berliner Tanzzentren Dock 11 und Marameo.

Simone Detig
absolvierte ihre zeitgenössische Bühnentanzausbildung in München am Iwanson International – Schule für zeitgenössischen Tanz. Es folgten weitere Studien beim Into Company Project in Hamburg sowie zahlreichen Workshops im In- und Ausland. Sie arbeitete mit verschiedenen freien Choreographen wie z.B. Johnathan Lunn, Marco Santi, Filip van Huffel, Joshua Monten, Xavier le Roy, Thomas Kopp. Simone war als Tänzerin anverschiedenen Theatern engagiert (u.A. Staatsoper München, Salzburger Festspiele,
Münchner Kammerspiele, Landestheater Niederbayern, Staatstheater Nürnberg) und tanzte in freien Produktionen wie z.B am Tanzspeicher in Würzburg und im Ballhaus Ost in Berlin. Zudem wirkte sie bei mehreren Kurzfilm- und Fernsehproduktionen mit und performte für den Künstler Tino Sehgal im Haus der Kunst in München. Daneben erlangte sie einen Abschluss in Mathematik an der Münchner Ludwig Maximilian-Universität. Simone lebt und arbeitet seit 2013 in Berlin.


Nicky Vanoppen
Der Belgier Nicky Vanoppen studierte an der Königlichen Ballettschule in Antwerpen. Seit 2001 tanzt er regelmässig in Produktionen von MS Schrittmacher/Martin Stiefermann – am ABOUT STRANGE LANDS AND PEOPLE / PRESSETEXT / AUGUST 2013 Oldenburgischen Staatstheater, aber auch am Theater Konstanz und in anderen deutschen Städten. Neben seiner Arbeit als Freelance-Tänzer mit verschiedenen Choreographen in diversen europäischen Ländern sowie im Nahen Osten, ist er oft in Operninszenierungen an der Deutschen Oper Berlin und in der Staatsoper Berlin zu sehen.


Kathy Brunner
Die Kostümbildnerin Kathy Brunner wurde in Bern geboren. Sie erhielt den Bachelor of Science von der University of Alabama in Wirtschaft und Design und liess sich am Fashion Institute of Technology in New York in Accessoires und als Schnitttechnikerin in Zürich weiterbilden. Seit 1990 arbeitet sie mit dem Choreographen Rui Horta. Weitere Zusammenarbeiten fanden u.a. mit Roberto Galvan, Petre Zuska, Stijn Celis, Roberto Zappala, Meg Stuart, Ramon Oller, Stephen Shropshire und Félix Duméril statt. Sie unterrichtet Kinderschwimmen und arbeitet Teilzeit beim Programm „Bildung und Kultur“ des Kantons Bern.


Aufführungen:
28. September 2012, Tanzhaus Zürich (Try-Out)
11. Oktober 2012, Tojo Theater, Bern (Premiere)
12. Oktober 2012, Tojo Theater, Bern
13. Oktober 2012, Tojo Theater, Bern
14. Oktober 2012, Tojo Theater Bern
19. Oktober 2012, Tanzzentrale Nürnberg (2x)
20. Oktober 2012, Tanzzentrale Nürnberg
11. April 2013, Theater am Gleis, Winterthur
2. Juni, 2013, Lofft Theater, Leipzig, DE
3. Juni, 2013, Lofft Theater, Leipzig, DE
21. Juni 2013, ADC - Fête de la Musique, Genf
22. Juni 2013, ADC – Fête de la Musique, Genf
20. September 2013, Rote Fabrik, Zürich
21. September 2013, Rote Fabrik, Zürich
27. September 2013, Südpol Theater, Luzern
4. Oktober 2013, Performa Festival, Losone
9. November 2013, Hiver de Danses, ADN, Neuchâtel
10. November 2013, Hiver de Danses, ADN, Neuchâtel
27. November 2013, Kaserne Basel
29. November 2013, Phönix Theater 81, Steckborn
30. November 2013, Phönix Theater 81, Steckborn
5. Dezember 2013, Dock 11, Berlin, DE
6. Dezember 2013, Dock 11, Berlin, DE
11. Dezember 2013, L’Octogone, Pully
12. Mai 2014, Europäisches und Internationales Gehörlosenfestival, Vienna, A

 

 



 

 

VERANSTALTUNGEN


-----------------------------------------------------------