HOME
         
PREMIERE habibi problem  
30.09. bis 02.10.2010 ein Tanzstück von cieLaroque / helene weinzierl
 
TANZ 20.30 Uhr im DOCK 11  
  beteiligte Künstler: Helene Weinzierl  

habibi problem

habibi problem

Die wahre Geschichte zweier iranischer Jugendlicher wird in einer Interaktion von Video und Bühne erzählt. Tanz, Performance und Comic bewegen zeit- und gesellschaftspolitische Kritik. „Geht ans Fenster, legt beide Hände auf das Fensterbrett und späht angestrengt durch die Scheibe nach draußen. Doch vor dem Fenster ist keine Landschaft, nur ein farbloser Raum, ein rein abstraktes Konzept. Zeit verstreicht. Versucht zu gehen, aber kommt nicht vorwärts. Die Muskeln erinnern sich nicht mehr daran, wie man richtig geht. Wieder vergeht einige Zeit. Denkt, niemand weiß, dass ich hier bin. Soviel ist klar. Niemand weiß, dass ich hier bin. Wir wissen es. Aber wir haben nicht die Macht einzugreifen.“ nach Haruki Murakami, Afterdark.

# Konzept / Regie / Choreographie: Helene Weinzierl
# in Zusammenarbeit mit den Tänzern: Erich Rudolf, Yuri Korec
# Musik: Oliver Stotz 
# Video: Markus Huber
# Videobearbeitung/Schnitt: Petra Hinterberger 
# Licht / Lichttechnik: Peter Thalhamer
# Lichtdesign: Albrecht Haderer
# Bühnenbild: Johannes Stockinger
# Fotos: Peter Huber
# Produktion/ Management: Martina Leitner / Aurel Thurn
# Infos: www.cieLaroque.at
# eine Koproduktion mit der ARGEkultur Salzburg 
# mit Unterstützung von Stadt Salzburg:Kultur, Land Salzburg:Kultur, bm:uk, ERSTE-Salzburger Sparkasse-Kulturfonds 

„Habibi problem“ thematisiert Homosexualität in islamischen Ländern, insbesondere dem Iran sowie die Todesstrafe. Der Arena-Jurypreis des diesjährigen Festivals in Erlangen „ARENA. der jungen Künste“ ging an die Salzburger Choreographin Helene Weinzierl und ihre Kompanie cieLaroque. Die fünfköpfige Fachjury bezeichnete cieLaroques Performance ‚habibi problem‘, als die gelungenste, rundeste und bewegendste Produktion des Festivals.“



 

 

VERANSTALTUNGEN


-----------------------------------------------------------