HOME
zum Spielplan         
PREMIERE DORODORO Quarks  
02. bis 05.09.2010 DancePoemPerformance - First Duet of Minako Seki and Yuko Kaseki
 
TANZPERFORMANCE 20.30 Uhr im DOCK 11  
  beteiligte Künstler: Yuko Kaseki, Minako Seki  

DORODORO Quarks

DORODORO Quarks

An experiment of searching

Atom of word, sound, movement and body
to boil a genesis soup.

Spices of Onomatopée,
Slice of Micro-Copy the Body
Source with Motion and Emotion
Desert in Black hole

Children of Physics, we scream
Re-birth the Words of UR
Hear the Noise of Quarks
Dig the Roots of Sound
Eternal Spinning
 
 
Doro Doro ist eine „Otone“(Wurzel des Geräusches), also eine Geräuschwurzel oder ein sogenanntes Urwort, das durch ein Körpergefühl hervorgerufen wird. Im japanischen werden diese Urwörter im normalen, alltäglichen Sprachgebrauch benutzt. Quarks sind die kleinsten atomaren Teilchen, die bisher nachgewiesen wurden. Sie gelten heute als die fundamentalen Bausteine, aus denen alle Materie aufgebaut ist. „Otone“ sind die Bausteine, aus denen Sprache entstand. Yuko Kaseki und Minako Seki untersuchen in ihrem Stück Körpersprache und ihre eigenen Tanzwurzeln.
 
# Direction / Choreography / Dance:   Minako Seki, Yuko Kaseki
# Music:   Zam Johnson
# Light Design: Marc Ates
# Co-Direction: Elias Cohen
# Production Assistenz: Christin Bolte, Daniela Schmidtke
# Foto / Design: Subuddha
 
www.minakoseki.com,  www.cokaseki.com
 
Minako Seki, Tänzerin und Choreographin, Co-Director der Berlin Post School for Physical Theatre-Dance. Sie gehört der dritten Generation der Butoh-Tänzer an (Dance Love Machine) und war 1987 Mitbegründerin des ersten deutsch-japanischen Butoh-Ensembles „tatoeba - theatre danse grotesque“. 1996 begründete sie die Minako Seki Company. In ihren Stücken untersucht sie die Kommunikation zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein, beschreibt emotionale Zustände und die Grenzen von Realität und Illusion. Ihren Tanzstil nennt sie “Dancing Between” - im „Raum des Zwischen“ findet sie unendliche Möglichkeiten für den Tanz. Sie unterrichtet und spielt ihre Stücke in Südamerika, den USA, Asien und Europa. Ihre neueste Produktion „Second Sleep“ wurde im Dezember 2009 im Radialsystem V in Berlin uraufgeführt.
 
Yuko Kaseki war Mitglied der Tanzcompany Dance Butter Tokio von Anzu Furukawa, 1991-2000. 1995 gründete sie mit Marc Ates die Company cokaseki und realisierte zahlreiche Produktionen in Zusammenarbeit mit bildenden Künstlern und Musikern. Solo und Ensemble Performances in Europa, USA, Kanada, Mexico und Japan aufgeführt wurden. Die Arbeiten basieren auf Butoh und westlicher Performance-Technik und verbinden dies zu einem klaren und bildhaften Bewegungs-Theater. Die Dringlichkeit der Existenz wird in tragischen Komödien beleuchtet und in dichten Zeit- und Raumchoreografien zu kaleidoskopartigen Geschichten gebündelt. Kollaborationen  mit Company inkBoat (SF), CAVE (NY), Tableau Stations (SF), Theater Thikwa (Berlin), u.a..
Yuko Kaseki organisiert und tanzt die Improvisations-Serie AMMO-NITE GIG seit 2004.
 
 

 

 



 

 

VERANSTALTUNGEN


-----------------------------------------------------------

 

TICKETRESERVIERUNGEN

ticket@dock11-berlin.de


oder telefonisch tägl 10-18 Uhr
unter 030-35120312

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 Theater

-----------------------------------------------------------
Bewerbungen / Application
für Stücke/Performances im DOCK 11 Theater 
for performances at DOCK 11 theater

Bitte füllen Sie folgendes Formular dafür aus.
Please use the following form.


http://www.dock11-berlin.de/request.php

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 / EDEN***** ist Partner der tanzcard.
Inhaber der tanzcard erhalten 20% Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis zu Tanzveranstaltungen.
Mehr Informationen zur tanzcard unter: www.tanzraumberlin.de

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 / EDEN***** ist Partner von

ASK HELMUT