HOME
zum Spielplan         
PREMIERE in-situ  
21. bis 24.03.2013 eine Solo-Performance von Amira Chebli
 
TANZ 20.30 Uhr im DOCK 11  
  beteiligte Künstler: Amira Chebli  

in-situ

in-situ

Spieltermine im DOCK 11:

Vorstellungen am 21.03., 22.03., 23.03., und 24.03.2013, jeweils 20.30 Uhr

Die tunesische Choreographin Amira Chebli hat den arabischen Frühling in Tunesien erlebt und hielt sich 2012 im Rahmen einer Veranstaltung des Goethe-Instituts für drei Monate in Berlin auf. Ihr Stück entspringt ihrer Erfahrung mit dem medialisierten europäischen Blick auf Nordafrika, auf Freiheit, Religion und Politik. Wir erleben den weiblichen Körper dort, wo uns das Körperbewusstsein beinahe abhanden gekommen ist. Im anonymen, sogenannten öffentlichen Raum, in dem wir alle verschmelzen. Aber reagiert der Körper nicht doch, wenn ihn Gefühle, Gerüche, Gerede, Geräusche treffen oder sich vor ihm verbergen? Beeinflusst nicht schon die durchbrechende Sonne unser Verhalten, oder der Schnee? Einige Menschen verstecken ihren Körper, andere stellen ihn aus, den allermeisten ist er egal. Ist das verboten? Ist es bedeutungslos? Die Performance deckt durch Körperbilder Rollenbilder auf. Was heißt es, eine Frau zu sein, wenn dein Gang, dein Lachen oder allein der rote Lippenstift dir Aufmerksamkeit verschafft? Wie fühlt es sich an, Ausländer zu sein in einer Masse, die genau unterscheidet zwischen Herz, Körper und Seele? Amira Chebli sieht den großen Markt ebenso wie die vergessenen Gärten dahinter, sie erzählt vom anonymen weiblichen Körper, der schwer verwirrt ist und noch schwerer beladen mit Kultur, Erinnerungen, einem Traum.

Konzept: Amira Chebli
Unterstützt von und produziert im DOCK 11 EDEN*****

Eintritt: 10 Euro

Video: http://vimeo.com/64288985

-------------------------

a journey of a female body in the trance of unconscious bodies in the common so called "public space" where we are all exposed and often not aware of our body language we are simply melt into the crowd ! feelings, smells, sounds, looks, judgments! what might it feel like when it is exposed, or hidden, when it is visible or invisible (it= the body) ! a trip between here and there, between now and then!
the sun affects human behavior, the snow too! some people wants to hide this body others want to show it off and most of them doesn't even care ... what is forbidden what is allowed ! what is simply meaningless ! being a woman in a society where your walk your laugh or a red lipstick might makes you different and brings "attention"! or being an out lander and feeling like you are walking through a mass who chose to divide heart body and soul!! all these huge markets and forgotten gardens and colors and weird sounds and a body, an anonymous female body but with heavy loads of confusing and confused cultures and memories and a dream .
 



 

 

VERANSTALTUNGEN


-----------------------------------------------------------

 

TICKETRESERVIERUNGEN

ticket@dock11-berlin.de


oder telefonisch tägl 10-18 Uhr
unter 030-35120312

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 Theater

-----------------------------------------------------------
Bewerbungen / Application
für Stücke/Performances im DOCK 11 Theater 
for performances at DOCK 11 theater

Bitte füllen Sie folgendes Formular dafür aus.
Please use the following form.


http://www.dock11-berlin.de/request.php

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 / EDEN***** ist Partner der tanzcard.
Inhaber der tanzcard erhalten 20% Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis zu Tanzveranstaltungen.
Mehr Informationen zur tanzcard unter: www.tanzraumberlin.de

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 / EDEN***** ist Partner von

ASK HELMUT