HOME
zum Spielplan         
GASTSPIEL Salamandra‘s Dream & Sibilla  
25. bis 26.10.2012 zwei Tanzsolos von Loreta Juodkaitė und Valentinas Masalskis
 
LITAUISCHES TANZWOCHENENDE 20.30 Uhr im DOCK 11  
  beteiligte Künstler: Valentinas Masalskis, Loreta Juodkaitė  

Salamandra‘s Dream & Sibilla

Salamandra‘s Dream & Sibilla

Litauisches Tanz-Wochenende präsentiert von der Botschaft der Republik Litauen in Deutschland und dem Litauischen Informationszentrum für Tanz


Salamandra‘s Dream

Vorstellung am 25.10.2012, 20.30 Uhr, im DOCK 11
Ticketpreise: 10.- Euro / erm. 8.- Euro

Wandlungsfähigkeit bis zur Erneuerung, so wie die Suche nach Identität in der Wildnis heutiger Konsumwelt. Salamandra’s Dream is ein Tanz Diptychon, inspiriert durch den amphibischen Salamander, welcher im Mittelalter als Bote der Hölle galt und auch als Symbol der Alchemie gehalten wurde aufgrund seiner Fähigkeit, die verlorenen Gliedmaßen nachwachsen zu lassen und ein extrem gefährliches Gift zu produzieren.„Ein fast halluzinogenes Erlebnis“ so der englische Theaterktitiker Andrew Haydon.

Das Tanzstück wurde zweimal mit dem höchsten litauischen Theaterpreis „Goldenes Bühnenkreuz“ für das beste Debüt und die beste Musik ausgezeichnet. Salamandra’s Dream ist eine Zusammenarbeit von zwei verschiedenen Künstlern: der litauischen Theater-Legende, dem überaus erfolgreichen Schauspieler und Regisseur Valentinas Masalskis und einer der berühmtesten jungen litauischen Tänzerin und Choreographin Loreta Juodkaitė.

 

Künstlerische Leitung: Valentinas Masalskis
Choreographie / Tanz: Loreta Juodkaitė
Musik: Marius Baranauskas
Ausstattung / Kostüm: Renata Valčik
Licht: Aurelijus Davidavičius
Foto: Marius Jasinevičius

Produktion: Menų spaustuvė / Arts Printing House
Gefördert durch: Lietuvos respublikos kultūros ministerija, LIETUVOS RESPUBLIKOS KULTŪROS RĖMIMO FONDAS
Unterstützt von: Vilniaus miesto savivaldybė, „Vilniaus energija“
Partner: Botschaft der Republik Litauen in Deutschland
Dank an: Lietuvos šokio informacijos centras, www.dance.lt

Dauer: 45‘
Uraufführung: 2006
 
 

Sibilla

Vorstellung am 26.10.2012, 20.30 Uhr, im DOCK 11
Ticketpreise: 10.- Euro / erm. 8.- Euro



Sibilla ist ein Tanzstück von zwei Künstlern mit völlig unterschiedlichen Ausbildungen und aus unterschiedlichen Generationen: einer jungen Tänzerin Lora Juodkaitė und einem gefeierten Regisseur Valentinas Masalskis. Das ist ihre zweite Zusammenarbeit; die Erste, Salamandra‘ Dream (2006), wurde mit dem höchsten litauischen Theaterpreis ausgezeichnet.

Sibilla wurde von den weiblichen Orakeln aus der griechischen und römischen Mythologie inspiriert, welche, wie der Mythos besagt, zum Dienst einer heiligen Vermittlungsrolle zwischen Göttern und Menschen bestimmt wurden.

In Sibilla ist Lora Juodkaitė eine Solo-Performerin, aber ihre kraftvolle Präsenz und Energie, wie sie auftritt, reichen aus, um den ganzen Bühnenraum damit auszufüllen.

Choreographie / Tanz: Loreta Juodkaitė
Künstlerische Leitung: Valentinas Masalskis
Musik: Tomas Kutavičius
Ausstattung / Kostüme: Renata Valčik
Licht: Aurelijus Davidavičius
Foto: Michailas Raškovskis

Produktion: Menų spaustuvė / Arts Printing House
Gefördert durch: Lietuvos respublikos kultūros ministerija, LIETUVOS RESPUBLIKOS KULTŪROS RĖMIMO FONDAS
Unterstützt von: Vilniaus miesto savivaldybė, „Vilniaus energija“
Partner: Botschaft der Republik Litauen in Deutschland
Dank an: Lietuvos šokio informacijos centras, www.dance.lt

Dauer: 50‘
Uraufführung: 2008

 

http://menuspaustuve.lt/

Förderer / Unterstützer:
 

 

Partner:

        

Botschaft der Republik
Litauen in Deutschland



Danke an:




Loreta Juodkaitė ist eine junge Tänzerin und Choreographin, die das SEAD, die Salzburg Experimental Academy of Dance, in 2005 absolvierte und nach weniger als zwei Jahre engagierten Arbeitens ihre eigene Bühnensprache sowie eigenes Publikum gefunden hat. Anhand Improvisation und Jazz kreierte sie 2006 eine Performance Here and Now zusammen mit zwei Jazzmusikern und einem Sänger. In Dezember 2006 präsentierte sie in Arts Printing House, in Zusammenarbeit mit dem Theaterregisseur Valentinas Masalskis, das neue Stück – Tanz Diptychon Salamandra’s Dream, das sie zu einer der interessantesten Choreografen Litauens machte. In 2007 wurde Loreta Juodkaitė mit zwei höchsten Preisen in Litauen ausgezeichnet: Im Bereich der darstellenden Kunst hat sie „Goldenes Bühnenkreuz“ für das beste Debüt im Theatersaison und den „Sketch“-Preis von „Philip Morris Baltic“ für die erfolgreichste junge Tanzschaffende des Jahres bekommen. Sie wurde von der professionellen Tanz-Community, Kritikern und von der Tagespresse als eine der vielversprechendsten Künstlerin Litauens anerkannt. Ihre Tourneen hat sie in verschiedenen Ländern gehabt, darunter auch in solchen renommierten Veranstaltungsorten wie The Place in London oder Internationale Tanzmesse NRW in Düsseldorf.


  ----------------------------

 

Salamandra‘s Dream

performing day 25th of October, 20.30 h at DOCK 11

Transformation and renewal, quest for one’s identity in the wild of today’s consumer world. Salamandra’s Dream is a dance diptych inspired by an amphibian salamander, which in the Middle Ages was regarded as a messenger from hell and a symbol of alchemy due to its ability to regenerate lost parts of the body and to produce enormously dangerous poison. “A near-hallucinogenic experience”, as British theatre critic Andrew Haydon puts it.

The performance has been awarded two prestigious Lithuanian theatre awards Golden Stage Crosses – for the best debut and best music. It is a work of two different artists: Lithuania theatre legend, actor and director Valentinas Masalskis and one of the most prominent young Lithuanian dancers-choreographers, Loreta Juodkaitė.
 

Duration: 45‘
Première: 2006

Direction: Valentinas Masalskis
Choreography / dance: Loreta Juodkaitė
Music: Marius Baranauskas
Set / costume design: Renata Valčik
Foto: Marius Jasinevičius

Menų spaustuvė/ Arts Printing House

 

Sibilla

performing day 26th of October, 20.30 h at DOCK 11

Sibilla is a dance performance created by two artists of very different backgrounds and generations: young dancer Lora Juodkaitė and an acclaimed director Valentinas Masalskis. It is their second co-authorised production, the first, Salamandra‘ Dream (2006) having been awarded two national theatre prizes.

Sibilla has been inspired by women-oracles of Greek and Roman mythology who, according to the myths, were appointed to serve the holy mission of mediating between gods and men.

In Sibilla Loreta Juodkaitė is the only performer but her powerful presence and energy with which she performs is enough to fill the whole space.

Duration: 50‘
Premiere: 2008

Choreography: Loreta Juodkaitė
Direction: Valentinas Masalskis
Music: Tomas Kutavičius
Set design / costumes: Renata Valčik
Foto: Michailas Raškovskis

 

 

Loreta Juodkaitė is a young dancer and choreographer who graduated from the Salzburg Experimental Academy of Dance in 2005 and in less than two years of committed work has found her unique stage language as well as her own audience. Fond of improvisation and jazz, in 2006 she created an improvisation performance Here and Now with two jazz musicians and a vocalist. December 2006 in collaboration with theatre director Valentinas Masalskis at the Arts Printing House she presented her new piece – dance diptych Salamandra’s Dream, which set her among the most interesting choreographers in Lithuania. In 2007 Loreta Juodkaitė gained two awards in Lithuania: she was awarded with the highest performing arts award, Golden Stage Cross, for the best debut of the theatre season. She also received “Sketch” award set up by “Philip Morris Baltic” for the brightest young dance creator of the year. She has been largely acclaimed by professional dance community, critics and general media as one of the most promising artists in Lithuania today. She toured many countries including such important venues as The Place in London or Internationale Tanzmesse NRW in Düsseldorf.

 



 

 

VERANSTALTUNGEN


-----------------------------------------------------------

 

TICKETRESERVIERUNGEN

ticket@dock11-berlin.de


oder telefonisch tägl 10-18 Uhr
unter 030-35120312

! Info für DOCK 11 Theater !

Alle geplanten Veranstaltungen 
im DOCK 11 Theater 
ab 18. März bis einschliesslich 19. April 

wurden abgesagt bzw verschoben, siehe Spielplan online. 

 
 

-----------------------------------------------------------

 POOL 20 - OPEN CALL

INTERNATIONALES TanzFilmFestival BERLIN

Vom 8. bis zum 12. September präsentiert POOL 20 eine Auswahl faszinierender Tanzfilmproduktionen aus aller Welt und wird zum Treffpunkt Kreativschaffender aus Tanz, Film sowie der Fashion- und Werbeszene. Filmeinreichungen sind bis zum 14. Juni 2020 unter www.pool-festival.de möglich.

Eine Produktion von DOCK ART, gefördert von der Senatsverwaltung für Kultur und Europa.

 

----------------------------------------------------------

Bewerbungen / Application
für Stücke/Performances im DOCK 11 Theater 
for performances at DOCK 11 theater

Bitte füllen Sie folgendes Formular dafür aus.
Please use the following form.


http://www.dock11-berlin.de/request.php

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 / EDEN***** ist Partner der tanzcard.
Inhaber der tanzcard erhalten 20% Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis zu Tanzveranstaltungen.
Mehr Informationen zur tanzcard unter: www.tanzraumberlin.de

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 / EDEN***** ist Partner von

ASK HELMUT