HOME
zum Spielplan         
GASTSPIEL Zig Leiber I Oi Division  
29.02. bis 01.03.2012 ein TanzTheater mit Live-Musik über Neo-Nazis im angeblich rechtsfreien Raum von Yoshiko Waki und Rolf Baumgart
 
TANZ 20.30 Uhr im DOCK 11  
  beteiligte Künstler: Rolf Baumgart, Yoshiko Waki  

Zig Leiber I Oi Division

Zig Leiber I Oi Division

„Was passiert, wenn Tanz und Realität zusammenstoßen? Was hat Tanz mit Militanz zu tun?“

In Zig Leiber I Oi Division treffen sechs tanzende Desperados und zwei Musiker in einem Trainingslager aufeinander, doch der Kursleiter bleibt unerkannt: Zunächst verdächtig jeder jeden, dann sich selbst, dann spielt es keine Rolle mehr. Musikalische Botschaften der New Wave Band Joy Division versetzen die TänzerInnen in Bewegung, ihre Füße in einen Rausch. „A change of speed / A change of style / A change of hope.“

Einzelne Ideen werden zur gemeinsamen Idee, aus ihren vielen Bewegungen wird eine gemeinsame Bewegung. Bis die Gruppe als „Freuden-Division“ die Straße unsicher macht. Noi! Doch wohin wird sie diese Vision führen? Etwa direkt zum MDR-Fernsehballett, wie sie uns glauben machen wollen? Folgen Sie der Workshop-Übung „So lange im Kreis drehen, bis man alles ganz klar sieht“ - dann finden Sie es selbst heraus!

Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=OU-hv-BY-7I
 
künstlerische Leitung / Technik Ton: Rolf Baumgart
künstlerische Leitung: Yoshiko Waki
Tanz: Alma Toaspern, Jeanna Serikbayeva, Katrin Schyn, Charlie Fouchier, Ronny Hoffmann, Thomas Langkau
Musik: Florian Keller, Rafael Weisz
Technischer Leiter: Thomas Achtern
Technik / Bühne: Sylvana Seddig
Kommunikation: nützlich + schön
Foto: Dirk Förster

Dauer: 65 Minuten
UA 27.8.2010 im LOFFT in Leipzig

Tickets: 12 Euro / erm. 8 Euro

Als beste freie Produktion der abgelaufenen Spielzeit ist „zig Leiber I Oi Division“ mit dem Leipziger Bewegungskunst-Preis ausgezeichnet worden und war zu drei Festivals eingeladen.

Koproduktion von bodytalk mit LOFFT.Leipzig und in Kooperation mit dem Leipziger Tanztheater LTT. Gefördert durch die Kunststiftung NRW, den Fonds Darstellende Künste, den Ministerpräsidenten des Landes NRW und die Stadt Leipzig, Kulturamt.

www.bodytalkonline.de
 

 

 

Presse:

Warum war dieser Abend fesselnd? Die Gewalt unterm Firnis gesellschaftlichen Miteinanders. Unterdrückte Aggressionen, die heimtückisch und martialisch explodieren. Körpermasse und Macht. Alles wird Gewalt. Jeder wird gewalttätig…In allen tickt die Bombe, auf alle wartet ein Täter, ein Opfer. Und alle werden sie beides sein…Zig Leiber / Oi Division zeigt das Schwein im Menschen und lässt dabei auch mal die Sau raus. Ja, das hat etwas dionysisches, bleibt dabei aber immer klug kanalisiert. Mit viel galligem Humor – und mit der großartigen live gebotenen Musik… Ekstatische Tanz-Spasmen, eine trotz aller Absurdität Gänsehaut bereitende Polonaise…ein überraschend gelungener Tanztheaterabend.
Steffen Georgi, Leipziger Volkszeitung


Daumenwurzelmassage gefällig? Oder lieber doch ein Yoga-Crash-Kurs? Auch ein Vortrag über Energiesparmaßnahmen ist im Angebot. Die Zuschauer dürfen sich zwischen Sex- und Prügelszenen ein bisschen erholen. Höhepunkt der Gewaltorgie ist jener Moment, in dem die Gruppe mit Baseballschlägern brutal auf den Schlagzeuger eindrischt. Der Mann überlebt übrigens... diese radikale Arbeit von Yoshiko Waki und Rolf Baumgart.

Bettina Trouwborst, Kulturkenner


Das Stück „Oi Division“ verlangt vollen Körpereinsatz…provokatives Tanztheater…war also eine bürgerliche Ästhetik nicht zu erwarten…Trash-Spektakel…Die ironische Spiegelung bürgerlicher Eskapismen ist eingebettet in ein Spektakel, bei dem keiner heil davonkommt. Die je drei Akteurinnen und Akteure sowie einer der zwei Musiker drangsalieren einander kalt lächelnd und rüde…ironische Momente gibt es zuhauf. Wenn am Ende alle mit Gymnastikbändern wedeln und brav grinsen, wirkt das nach allem Vorhergehenden geradezu entwaffnend.
Klaus M. Schmidt, WAZ


Warum sich eine Akteurin ausgerechnet eine SS-Uniform anziehen muss, um anschließend mit dem Publikum über ihren persönlichen Kummer zu tratschen, erschließt sich nicht. Sollen Nazis auch nur Menschen sein? ... Zu schwach die schauspielerischen Darbietungen, zu sehr verfehlte die Inszenierung ihr Thema. Zu viele Fragen bleiben zurück.
Patrick Limbach, Leipziger Internet Zeitung


Sie reden Tacheles, aber mit den Körpern. Da ging die Post ab, so entgrenzt tobte das Ensemble bodytalk über die Bühne. Es schenkte sich nichts, uns auch nicht. Die politischen Randerscheinungen tobten sich orgiastisch aus, ironisch, drastisch, sexistisch. H. Herbert Terschüren, Bonner Rundschau


Da wird alles Gewalt und jeder gewalttätig. In allen tickt die Bombe, auf alle wartet ein Täter. Ein Opfer. Und alle werden sie beides sein. Körpermasse und Macht. Destruktivität und Verlockung. Die große Stärke von Zig Leiber | Oi Division liegt nicht zuletzt darin, sich dieser, auch sexuell aufgeladenen Aggressionslust anzunehmen. Ihr eine Form zu geben und sie zuende zu denken und auszuspielen. Was daraus entsteht ist eine ungeheure dynamische Inszenierung, die knurrig, grantig, absurd, radikal-konsequent und ohne moralisierenden Gestus das Schwein im Menschen zeigt. Und dabei auch immer mal die Sau rausläßt.
Leipziger Bewegungskunst-Preis 2011, Begründung der Jury





 

 

VERANSTALTUNGEN


-----------------------------------------------------------

 

TICKETRESERVIERUNGEN

ticket@dock11-berlin.de


oder telefonisch tägl 10-18 Uhr
unter 030-35120312

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 Theater

-----------------------------------------------------------
Bewerbungen / Application
für Stücke/Performances im DOCK 11 Theater 
for performances at DOCK 11 theater

Bitte füllen Sie folgendes Formular dafür aus.
Please use the following form.


http://www.dock11-berlin.de/request.php

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 / EDEN***** ist Partner der tanzcard.
Inhaber der tanzcard erhalten 20% Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis zu Tanzveranstaltungen.
Mehr Informationen zur tanzcard unter: www.tanzraumberlin.de

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 / EDEN***** ist Partner von

ASK HELMUT