HOME
zum Spielplan         
PREMIERE Fenster  
17. bis 18.03.2012 eine Performance von Vicent Gisbert
 
TANZ/FILM 20.30 Uhr im DOCK 11  

Fenster

Fenster

Fenster ist ein szenischer Vorschlag, um dem Zuschauer mehrere Fenster anzubieten, durch die er verschiedene Realitäten entdecken, interpretieren und mitfühlen kann. Jedes dieser Fenster weicht vom Bekannten und Definiten ab, erlaubt eigene Auslegungen und Reflektionen des Zuschauers und lässt ihn in eine Anregungen einzutauchen. Der Zuschauer betrachtet nicht nur, sondern wird selbst zum Experiment. Der Raum, in dem dieses Werk präsentiert wird, agiert als Leinwand, auf der verschiedene Levels projiziert und durch fortlaufende Veränderungen entfaltet werden und so die Auffassung von Greifbarem und Ungreifbarem, Beweglichkeit und Statik ändert. Impulse geben der Verstand der Zuschauer sowie der Körper in Bewegung. Diese beiden Elemente erschaffen Landschaften, in denen das Individuelle mit gewöhnlichen und erkennbaren Merkmale, neue Interpretationen und Wege der Wahrnehmung erfährt. Auf diese Weise erstrebt Vicent Gisbert eine einzigartige und abweichende Identität, ein Fachgebiet weit weg von dem, was in den Massenmedien um uns herum gezeigt wird. Ein sich konstant verändertes Individuum, welches zum Fragen anregt, während des Zusehens.

Regie, Interpretation, Sound und Video: Vicent Gisbert
Regieassistent: Marc Martínez

Tickets: 10.- Euro / erm. 7.- Euro

------------

Fenster is a scenic proposal to offer the spectator different windows through which can watch, interpret and experience different realities. Each of them is raised with the intention to move away from the known and the definite, to allow open readings and reflections by the viewer, immersing him in a proposal that is not only to watch, but also to experimentalise. The space where the work will be presented will act as a canvas where different levels are going to be projected and to evolved with ongoing changes, altering the perception of material and intangible, static and mobile. It will be played at times with the senses of the viewer, but not only through these textures, but also throughout the body and the movement. With the presence of these two elements will appear landscapes in which the individual will lose some of its most common and recognizable features, allowing new interpretations and ways of perceiving.
In this manner, Vicent Gisbert, aims to create a unique and divergent identity, a subject away from what is represented in most of
the mass media around us. A constantly changing individual which suggest questions while watching him.
 

Direction, Interpretation, Sound and Video: Vicent Gisbert
Assistance direction: Marc Martínez

Tickets: 10.- Euro / reduced 7.- Euro

www.vicentgisbert.com

Vicent Gisbert ist ein fachübergreifender Künstler, der in Berlin lebt und arbeitet. Zurzeit entwickelt er Projekte, in denen der Körper, die Bewegung und die audiovisuellen Sprachen eine wichtige Rolle für den kreativen Prozess spielen. Mit seinen Werken Rumores (2007), AU (2008), Contra (2009), r38 (2009) und Back (2011) nahm er an nationalen und internationalen Festivals für Film, Videokunst und Tanzvideo teil. Er gewann mehrere Auszeichnungen, wie z. B. „Bester Unabhängiger Künstler“ beim Internationalen Festival Optica 2009, die PEARL bei den POOL 11 , Filmvorführungen oder sogar den Metropolis TVE Award bei dem Festival Vad in Girona 2010 sowie ehrende Erwähnungen bei dem Filmfestival Oslo 2010, Videoformes 2010 oder dem Adana Boll Golden Film Festival 2011. Seine Sammlung „serie 01“ wurde in verschiedenen kulturellen Zentren ausgestellt, wie das Instituto Valenciano de Arte Moderno das Centre d´Art d´Alcoi. Play (2008) und habitáculo (2010) sind zwei seiner Lebensereignisse, von ihm selbst interpretiert und geführt. Auch nahm er an Projekten von anderen Tanzkompanien oder Künstlern teil, wie z. B. Maria Tenor, Direktorin und Gewinnern von internationalen Festivals wie die Berlinale und nominiert für den Goya mit ihrem jüngsten Film Exlibris.

Vicent Gisbert is a multidisciplinary artist living and working in Berlin. Currently he is working on the development of projects, in which the body , the movement and the audiovisual language are important tools for the creative process. With his works Rumores (2007), AU (2008), Contra (2009), r38 (2009) and Back (2011), he participated in various national and international festivals for film, video-art and dance-video. He already won several awards, such as „Best Independent Artist“ in International Festival Optica 2009, Award Pearl 2011 in Pool Screening Motion Berlin or even with the Metroplis TVE award in Festival Vad in Girona 2010, as well as several honorable mentions like in the Oslo Screen Festival 2010, Videoformes 2010 or in Adana Golden Boll Film Festival 2011. His collection serie 01 was exhibited in various cultural centers such as the Instituto Valenciano de Arte Moderno or at the Centre d´Art d´Alcoi.Play (2008) and habitáculo (2010) are two of his life events, directed and interpreted by himself. He also participated in projects of other dance companies or artists, like Maria Trenor, director and winner of international festivals like the Berlinale Film Festival and nominated for the Goya with her last film Exlibris.

www.vicentgisbert.com



 

 

VERANSTALTUNGEN


-----------------------------------------------------------

 

TICKETRESERVIERUNGEN

ticket@dock11-berlin.de


oder telefonisch tägl 10-18 Uhr
unter 030-35120312

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 Theater

-----------------------------------------------------------
Bewerbungen / Application
für Stücke/Performances im DOCK 11 Theater 
for performances at DOCK 11 theater

Bitte füllen Sie folgendes Formular dafür aus.
Please use the following form.


http://www.dock11-berlin.de/request.php

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 / EDEN***** ist Partner der tanzcard.
Inhaber der tanzcard erhalten 20% Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis zu Tanzveranstaltungen.
Mehr Informationen zur tanzcard unter: www.tanzraumberlin.de

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 / EDEN***** ist Partner von

ASK HELMUT