HOME
zum Spielplan         
PREMIERE A Farewell to Flesh  
05. bis 07.05.2017 ein Tanzstck von und mit Benjamin Pohlig, Sunniva Vikr Egenes, Lea Kieffer und Ben McEwen
 
TANZ 19.00 Uhr im DOCK 11  

A Farewell to Flesh

A Farewell to Flesh

Vorstellungen im DOCK 11:

Vorstellungen 05., 06. und 07. Mai 2017, jeweils 19.00 Uhr

DOCK 11, Kastanienallee 79, 10435 Berlin

Ticketreservierungen: 030-35120312, ticket@dock11-berlin.de 

Tickets: 12.- Euro / 8.- Euro erm.

 

Der mittelalterliche Karneval hat viele Kulturen und Gesichter - viele sind maskiert. Die Maskerade ist das Versprechen jemand anderes zu sein – wenn auch nur für einen Moment. Das Maskieren und Verkleiden als ein Akt, der Freiheit von der eigenen, vertrauten Identität verspricht. 

A Farewell to Flesh nimmt sich dieses utopischen Moments an und löst seine tanzenden Körper in einem farbenfrohen, ansteckenden Gelage aus Maskerade und grotesken Charakteren auf. Denn ist das Theater nicht zuletzt ein Ort, an dem die Idee des Karnevals weiterlebt? Ein Ort hinter der Maske, an dem Mensch von sich selbst für einen Moment frei sein kann, um zu träumen, zu ersinnen und um das alltägliche Selbst zu transzendieren?

 

The medieval carnival has many cultures and faces – many are masked. This masquerade is the promise to be someone else - if only for a moment. The act of masking oneself and dressing up serves as a key to freedom from one’s everyday identity.
A Farewell to Flesh dedicates itself to this utopian moment and gives way to its dancing bodies in a colourful, contagious revelry of masquerades and grotesque characters. After all, isn't the theatre itself a place in which the carnival lives on? A place behind the mask where the human can be free for a moment to dream, scheme and transcend their quotidian self?

 
 

Konzept: Benjamin Pohlig und Sunniva Vikør Egenes
Choreografie und Performance: Lea Kieffer, Ben McEwen, Benjamin Pohlig, Sunniva Vikør Egenes
Kostüme: Lea Kieffer
Musik: Till Kolter und andere
Licht: Joseph Wegmann
Produktion: Sunniva Vikør Egenes, Joseph Wegmann
Foto: Sunniva Vikør Egenes


Der erste Teil der Projektentwicklung entstand 2015 im Rahmen der Einstiegsförderung des Regierenden Bürgermeisters von Berlin – Senatskanzlei – Kulturelle Angelegenheiten. Das Gesamtprojekt ist gefördert durch den Norwegischen Kunstrat, FFUK, Kommune Vest-Agder

mit freundlicher Unterstützung durch DansiT Senter for Dansekunst i Sør-Trøndelag, Lisa Ullmann Travelling Scholarship Fund, Tanzfabrik Berlin und Dock 11.

 

 

 

 

 



 

 

VERANSTALTUNGEN


-----------------------------------------------------------

 

TICKETRESERVIERUNGEN

ticket@dock11-berlin.de


oder telefonisch tägl 10-18 Uhr
unter 030-35120312

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 Theater

>>Spielplan_0506_17.PDF<<

>>Spielplan_0708_17.PDF<<

-----------------------------------------------------------

POOL 17 - OPEN CALL 
INTERNATIONALES TanzFilmFestival BERLIN



Einmal jährlich präsentiert POOL Tanzfilmproduktionen aus aller Welt und ist Treffpunkt Kreativschaffender aus Tanz, Film sowie der Fashion- und Werbeszene. 
Einsendeschluss ist der 17. Juli 2017 // Open Call Deadline: 17th July 2017 
Organisation: DOCK 11 
Informationen unter 

www.pool-festival.deinfo@pool-festival.de

 

-----------------------------------------------------------
Bewerbungen / Application
für Stücke/Performances im DOCK 11 Theater 
for performances at DOCK 11 theater

Bitte füllen Sie folgendes Formular dafür aus.
Please use the following form.


http://www.dock11-berlin.de/request.php

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 / EDEN***** ist Partner der tanzcard.
Inhaber der tanzcard erhalten 20% Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis zu Tanzveranstaltungen.
Mehr Informationen zur tanzcard unter: www.tanzraumberlin.de

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 / EDEN***** ist Partner von

ASK HELMUT