HOME
zum Spielplan         
PREMIERE jitter - fragile - minor  
25. bis 26.03.2017 ein Projekt von Jenny Haack
 
PERFORMANCE 19.00 Uhr im DOCK 11  

jitter - fragile - minor

jitter - fragile - minor

 

Vorstellungen im DOCK 11

25. und 26. März 2017, jeweils um 19.00 Uhr

DOCK 11, Kastanienallee 79, 10435 Berlin

Ticketreservierungen: 030-35120312, ticket@dock11-berlin.de 

Tickets: 14 (normal) / 10 (erm. / Kollegenticket)

 
 

jitter - fragile - minor zeigt drei experimentelle Interventionen zwischen Tanz und Klang.
Der Beginn für die choreographische Recherche ist die kleinste Bewegungseinheit – das Zittern. Wie in der Betrachtung durch eine Lupe nimmt die Bewegung von jenem Punkt aus Gestalt an und breitet sich im Raum aus – als Energie, Form, Lebensmanifest.

 

Duo "Ocean of pink dots"
Cello/ Stimme: Hui-Chun Lin
Tanz: Jenny Haack

Duo
Jorge Bascuñan - Tanz
Jenny Haack - Tanz

Duo
Kontrabass: Adam Pultz Melbye
Tanz: Jenny Haack

Licht: Emese Csornai
Foto: Christina Marx

 
 

Produktion: b.arts.u - berlin arts united
geprobt in und unterstützt durch DOCK11, sowie Theaterhaus Mitte www.berlinartsunited.com

www.jennyhaack.de


CV / About:
Das Duo Ocean of pink dots zeigte 2016 seine ersten gemeinsamen Interventionen zwischen Tanz, Cello und Stimme im DOCK11, den EDEN Studios und Mime Centrum.
Die Berliner Tanzperformerin Jenny Haack und die taiwanesische Cellistin Hui-Chun Lin (Berlin) experimentieren in ihrer Duo Zusammenarbeit mit Elementen aus Tanz, Theater und Musik. Dabei verweben sie direkte Interventionen zwischen Klang, Instrument, Körper und Bewegung mit narrativen Szenen. Die Lust an Humor und die Neugier auf das "Dazwischen" von Musik und Tanz prägen ihre Stücke und Improvisationen.

Der dänische Kontrabassist Adam Pultz Melbye und die Tanzperformerin Jenny Haack begannen ihre Zusammenarbeit 2015 in Improvisations- Kontexten mit anderen Tänzern und Musikern im DOCK11 und EDEN Studios. Seit 2016 arbeiten sie zusammen mit dem Musiker und Lichtkünstler Michael Vorfeld im Trio.
2016 zeigten sie im ImproVisions Festival Stuttgart erstmals ein Duett.
Beide teilen eine Leidenschaft für Improvisation und erforschen die Unebenheiten im Terrain zwischen Bewegung und Klang.

www.jennyhaack.de
www.adampultz.com
http://huichunlin.weebly.com/


Jenny Haack erhielt ihre tänzerische Ausbildung in New Dance und Improvisation bei Bewegungsart Freiburg ( heute T.I.P) und hat sich mit unterschiedlichen Tanzstilen und Bewegungsmethoden auseinandergesetzt, unter anderem intensiv mit Contact Improvisation und Butoh. Sie hat an der HBK Braunschweig Bildende Kunst studiert und ist Meisterschülerin für Performance und Video. Sie produziert ihre eigene Arbeit und kollaboriert mit anderen Performern und Künstlern. Ihre Arbeit erhielt internationale Anerkennung, Stipendien und Auszeichnungen. 2013 gründete sie die gemeinnützige Organisation b.arts.u - berlin arts united. Damit gründete, kuratiert und leitet sie das Festival Improvisation XChange Berlin 2013 - 2016 und 2017 das SOUN D ANCE Festival im DOCK11, sowie weitere Veranstaltungsreihen, speziell mit den Fokus auf interdisziplinären und experimentellen Ansätzen zwischen Tanz, Musik und Visueller Kunst und Improvisation in Performance.

Hui- Chun Lin stammt aus Taiwan und lebt als freischaffende Musikerin in Berlin.
Seit Ihrer Kindheit lernte sie klassisches Klavier und Cello. Sie studierte Cello an der Musikhochschule Dresden und absolvierte ein Aufbaustudium für Improvisation an der Musikhochschule Leipzig. Sie bewegt sich als Musikerin zwischen den Bereichen Weltmusik, Free Jazz, Improvisation, zeitgenössische Musik, experimentelle und klassische Musik, und auch Performance.
Sie gibt Cellounterricht u.a. an der Musikschule Paul Hindemith Neukölln und tritt auf als Solistin, Performerin und organisiert Konzerte und Performances. Hui-Chun Lin wirkte bei zahlreichenden CD Produktionen mit, seit 2015 ist sie Produzentin des Berliner Labels Maybee Records.

Der Kontrabassist Adam Pultz Melbye arbeitet überwiegend mit Improvisation und strukturiertem Klang (structured sound). Er tourt in Europa, den USA und Japan, mit Solo-Konzerten, im Duett mit der Tänzerin Akemi Nagao und den Ensembles Toggle, Jitter, Angel, Flamingo, sowie in Konzerten mit anderen Musikern, u.a. Lotte Anker, Pat Thomas, Mark Sanders, Paul Lovens, Yasuhiro Yoshigaki and Michiyo Yagi. Mit seinen elektronischen Kompositionen spielt Adam im Duo Toggle mit Mads Emil Nielsen und Ouroboros mit Chris Heenan und Michael Vorfeld. Adam ist auf mehr als 20 Alben vertreten und Mitglied des Labels Barefoot Records.

 



 

 

VERANSTALTUNGEN


-----------------------------------------------------------

 

TICKETRESERVIERUNGEN

ticket@dock11-berlin.de


oder telefonisch tägl 10-18 Uhr
unter 030-35120312

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 Theater

>>Spielplan_0304_17.PDF<<

-----------------------------------------------------------

POOL 17 - OPEN CALL 
INTERNATIONALES TanzFilmFestival BERLIN



Einmal jährlich präsentiert POOL Tanzfilmproduktionen aus aller Welt und ist Treffpunkt Kreativschaffender aus Tanz, Film sowie der Fashion- und Werbeszene. 
Einsendeschluss ist der 17. Juli 2017 // Open Call Deadline: 17th July 2017 
Organisation: DOCK 11 
Informationen unter 

www.pool-festival.deinfo@pool-festival.de

 

-----------------------------------------------------------
Bewerbungen / Application
für Stücke/Performances im DOCK 11 Theater 
for performances at DOCK 11 theater

Bitte füllen Sie folgendes Formular dafür aus.
Please use the following form.


http://www.dock11-berlin.de/request.php

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 / EDEN***** ist Partner der tanzcard.
Inhaber der tanzcard erhalten 20% Ermäßigung auf den regulären Eintrittspreis zu Tanzveranstaltungen.
Mehr Informationen zur tanzcard unter: www.tanzraumberlin.de

-----------------------------------------------------------

DOCK 11 / EDEN***** ist Partner von

ASK HELMUT